Warteliste: E-Mail wenn Ware eintrifft! Sobald die Ware wieder auf Lager ist, informieren wir Sie per E-Mail darüber. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre E-Mail Adresse korrekt ist.
Ihr E-Mail Adresse zur Benachrichtigung Benötigte Menge Mit dem Eintrag in die Warteliste geben Sie uns die Erlaubnis, Ihnen eine E-Mail Benachrichtigung zu zusenden, wenn die Ware wieder ab Lager verfügbar ist. Wir geben Ihre E-Mail Adresse nicht an Dritte weiter. Lesen Sie dazu auch unsere Datenschutzbestimmungen.

Zahlreiche unserer Kunden senden uns immer wieder Produktbilder von ihren Italienreisen mit der Frage, ob wir auch dieses Produkt führen oder es besorgen können und immer wieder sind wir überrascht darüber, mit welchen Methoden und Bezeichnungen den Touristen vermeindlich originaler, tradizioneller Balsamico verkauft wird. In den meisten Fällen stellt sich heraus, dass es sich nicht um einen DOP Balsamico handelt, sondern im besten Fall nur um einen einfachen Aceto Balsamico di Modena I.G.P., einer Mischung aus Weinessig und Traubenmost.

DOP BalsamicoD.O.P. steht für Denominazione d’Origine Protetta, ist Italienisch und bedeutet „geschützte Ursprungsbezeichnung“ – in Deutsch würden wir es mit „g.U.“ abkürzen, sieht man aber sehr selten. Das gelb rote Siegel garantiert, dass alle Produktionsschritte in der Region durchgeführt wurden. Dazu zählt die Herkunft der verarbeiteten Produkte, der Herstellungs- und Reifungsprozess sowie die Abfüllung.

Dabei wird der originale, traditionelle Balsamico ausschließlich aus Traubenmost hergestellt und trägt nach eingehender Qualitätskontrolle durch den Essigverband nach mindestens 12 Jahren Reifung den Zusatz „Tradizionale D.O.P“. Der Verband, das Konsortium für traditionellen Balsamico, prüft zudem, ob der Grundstoff, die Traubensorte, den Vorgaben entsprach, die Herkunft aus der Region Modena oder Reggio Emilia nachgewiesen werden kann und ob die Abfüllung in die typischen kleinen Flaschen der Region stattfand. Erst dann gibt es ein Siegel mit fortlaufender Nummer, welche die Rückverfolgbarkeit des DOP Produktes gewährleistet.

In den Touristen-Metropolen wie Venedig, dem Gardasee, an der Adria, in Rom oder Pisa werden den Touristen nachweislich immer wieder Produkte als Original verkauft, die nichts mit einem echten tradizionellen Balsamico zu tun haben. Bei diesen Essigen handelt es sich meist um eingefärbte und eingedickte Zuckerwasser versetzt mit Weinessig, welche dem richtigen Balsamico ähneln sollen, süß sind und von jemanden, der noch nie das Original gekostet hat, auch nicht erkannt werden können.

Peter Giesel ging mit seinem Team diesem Thema in der Sendung „Achtung Abzocke – Urlaubsbetrügern auf der Spur“ nach und zeigt in der Sendung eindrucksvoll die Masche der Souvenirhändler in den Urlaubsregionen und wie die Urlauber, statt mit einem original Balsamico, nur mit einem billigen Essig abgespeist werden:

Original Balsamico erkennen
Peter Giesel – kabeleins – Achtung Abzocke – Balsamico Essig – Dieses beliebte Mitbringsel entlarvt sich als Fake!

In der Sendung besucht das kabeleins Team auch die Acetaia Villa San Doninno, welche wir bereits seit Jahren in unserem kleinen ausgesuchten Portfolio führen, weil Davide Lonardi eine echte Leidenschaft für seine Produkte hat und in seinem Interview mit Peter Giesel auch klarstellt, wie man einen originalen Balsamico von einem falschen Balsamico unterscheiden kann.

Natürlich gehen in einer solch kurzen Sendung auch ein paar Aspekte unter, die man noch ergänzen kann.

Auch die Region – Reggio Emilia, direkt neben Modena ist berechtigt ein Produkt herzustellen, welches sich Aceto Balsamico Tradizionale D.O.P. nennt. Beide Produkte – also die mit dem Zusatz „Tradizionale di Modena D.O.P“ sowie mit dem Zusatz „Tradizionale di Reggio Emilia D.O.P.“ – sind EU weit geschützt. Sie unterscheiden sich ein klein wenig im Herstellungsverfahren, im Zertifizierungs- und Qualitätsprüfungsverfahren und für den Touristen am besten zu unterscheiden an der Flaschenform. In Modena sind es, wie in der Sendung beschrieben, die kleinen Tropfenformen und bei einem di Reggio Emilia ist es eine Tulpenform. In beiden Flaschengrößen sind lediglich 100ml enthalten. Den Tradizionale di Reggio Emilia gibt es in sehr sehr seltenen Sonderfällen auch in 250ml Abfüllungen. In Modena gibt es zwei Zertifizierungsstellen (Consorzio Tutela Aceto Balsamico Tradizionale di Modena sowie das Consorzio Produttori Antiche Acetaie) – die Konsortien, die zur Abnahme der Flaschen und zur Einhaltung der hohen Qualitätsstandards vom Landwirtschaftsministerium zugelassen sind. In Reggio Emilia gibt es nur ein Konsortium – das Consorzio Tutela Aceto Balsamico Tradizionale di Reggio Emilia.

Auch muss man sagen, dass der normale I.G.P. Balsamico seine Daseinsberechtigung hat, denn aufgrund der hohen Preise eines echten Tradizionale genießt man diesen nur tropfenweise oder zu sehr besonderen Anlässen und nicht wirklich als klassisches Dressing über dem Salat. Dennoch kann und sollte man hier vielleicht auch auf einen reinen Traubenmost Balsamico zurückgreifen, bei denen das Alter von 12 Jahren noch nicht erreicht wurde. Diese bekommt man bereits ab 20 EUR / 250 ml und sind ab dem 8ten Jahr auch in der Konsistenz bereits mit einem Tradizionale vergleichbar.